Die Domäne

Unser Spiel findet IT wie OT in Passau statt. Die genauen Spielorte können bei Anmeldung von der Spielleitung erfragt werden.

Die Großdomäne Passau und bayerischer Wald ist eine Domäne der Camarilla und erstreckt sich über weite Teile von Niederbayern (Ausnahme: Landkreis Regen).

Die Spielwelt
Die Domäne Passau gehört zu den Vampire International Chronicles (VIC). Domänen, die ebenfalls Teil der VIC sind, sind damit auch Teil unserer Spielwelt. Gerne können aber auch Spieler*innen oder Gäste aus anderen Domänen an unserem Spiel teilnehmen. Dafür ist nur eine kurze Absprache mit der Spielleitung nötig, um einen gemeinsamen Hintergrund festzulegen. Andere Gruppen der VIC dürfen unser Material, Informationen über SCs etc. gerne in ihrem Spiel verwenden.

Es handelt sich insgesamt um eine junge Domäne, die überwiegend aus Neonaten und wenigen Ancillae besteht. Die gespielten Vampire sind dabei alle jünger als 100 Jahre, die meisten sogar jünger als 20 Jahre. Mächtigere Wesenheiten innerhalb der Domäne werden durch Nicht-Spieler-Charaktere (NPCs) repräsentiert.

Uns verbindet eine langjährige Freundschaft und Partnerschaft mit der Domäne Innsbruck.

Geschichte der Domäne

Lange Jahre war die Domäne in der eisernen Hand des Prinzen Darius Quin Anthos aus dem Blute der Toreador, Ancilla des Ahnherren und ehemaligen Justikars Pieter van der Graaf. Doch die Dekaden des einstigen Prinzen sind vorbei, seit dieser in der Nacht des 31. Mai 2014 sein Amt als Prinz niederlegte und die Großdomäne verließ. Über den Grund seiner Abreise kann nur gemutmaßt werden, zumal er seine Domäne in Begleitung eines Archonten verließ. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Darius Quin Anthos nunmehr selbst als Archont oder Alastor die Domänen Europas bereist.

Der vergleichsweise junge Tremere, Josef Schwarz, Anthos‘ ehemaliger Seneschall, übernahm noch in der selben Nacht das Zepter. Am 3. August 2019 legte Schwarz sein Amt überraschend nieder und zog sich aus der Politik zurück. Sein Clansbruder und Childe, Johann von Feuer von Au, regiert seitdem als Prinz von Passau.

Eingeweihte munkeln, dass die wahren Herren von Passau hingegen anderswo zu finden sind. Seit Jahrhunderten thronen Tristan und Etienne, Ahnherren vom Clan des Mondes, in der Wallfahrtskirche Mariahilf über der Stadt und dirigieren die Domäne. Da sich beide einen Körper teilen, mutmaßen jüngere Vampire, dass es sich nur um einen einzelnen Malkavianer mit einer gespaltenen Persönlichkeit handeln könnte – doch natürlich ist niemand vermessen genug, die Aussagen der Ahnherren offen in Frage zu stellen.

Nicht unerwähnt bleiben soll zudem, dass in der Nacht auf den 20. Januar 2019 ein weiterer Ahnherr in der Domäne erschienen ist. Dieses Wesen scheint aus dem Clan der Verborgenen zu stammen, doch sind aktuell noch niemandem dessen Aussehen oder auch nur sein Name bekannt. Die Zeit wird wohl zeigen müssen, welche Ziele der Neuankömmling in der Großdomäne zu verfolgen gedenkt.

Weiterlesen